Halima Kamara

Halima Kamara ist Studentin der Ethnologie und Medienkulturwissenschaften (B.A.). Als Gründungsmitglied und ehemalige Referentin des Autonomen BIPoC Referats der Universität zu Köln entwickelte sie großes Interesse für antirassistische und postkoloniale Perspektiven auf den universitären Betrieb. Um ihr Wissen über inklusive und communitybasierte Arbeitsweisen zu vertiefen und praktisch anzuwenden, befindet sie sich derzeit im Ausbildungsprogramm der Rosa-Luxemburg-Stiftung zum Community Organising. Sie unterstützt das Graduiertenkolleg als Hilfskraft im Gender-Board. 

Halima Kamara is a student of anthropology and medial cultural sciences (B.A.) As a founding member and former consultant of the autonomous BIPoC department of the university of cologne she is interested in anti-racist and decolonial perspectives on the university. To deepen her knowledge in the field of inclusive and community-based working concepts she is currently taking part in the community organising traineeship offered by the Rosa Luxemburg Foundation. She supports the graduate college as assistant of the gender board. 

Kontakt

hkamara1@uni-koeln.de